Einleitung mehrerer Klageverfahren für Lärmschutz an der Lux

Köln, 15.02.2024: Zahlreiche Anwohner:innen leiten Klageverfahren für Lärmschutzmaßnahmen auf der Luxemburger Straße in Sülz / Klettenberg ein. Die IG fordert die Stadt Köln auf, die Gesundheit ihrer Anwohner:innen zu schützen und einfache sowie kostengünstige Maßnahmen, wie die Einführung von Tempo 30, umzusetzen. Die Pressemeldung sowie Symbolfotos befinden sich unter "Aktuelles" zum Download. Berichtet haben zahlreiche Medien, darunter Report-K, der Kölner Stadt-Anzeiger, die Kölnische Rundschau sowie Radio Köln.

Spenden willkommen – Lärmschutz an der Lux einklagen, Tempo 30 gewinnt.

Um die Kläger:innen finanziell für den juristischen Weg zu unterstützen, sammeln wir Geldspenden für die Klagen. Hierzu hatten wir am 29.11.2023 bereits mit Anwohnenden eine juristische Beratung durch Rechtsanwalt Herrn Wolfram Sedlak angeboten. Vier Anwohnende haben den Anwalt nun beauftragt, weitere fünf steigen in den nächsten Wochen nach und nach ein. Die Anwohnenden fordern Tempo 30 als schnelle und kostengünstige Maßnahme für mehr Lärmschutz. Tempo 30 reduziert im Vergleich zu Tempo 50 den wahrgenommenen Verkehrslärm um die Hälfte und sorgt ebenfalls für eine Halbierung des Bremsweges. Wir möchten für die Anwohnenden den Gerichtskostenvorschuss übernehmen und starten deshalb eine Kampagne auf BetterPlace. Wir bedanken uns für jede Unterstützung! 

Zur BetterPlace-Kampagne hier klicken

Über uns – Kurz und knapp 

Wir haben uns im Frühjahr 2022 gegründet und setzen uns für eine lebenswerte und zukunftsgewandte Luxemburger Straße ein. Wir wohnen an der Lux, gehen dort einkaufen, treffen uns dort auf einen Kaffee und nutzen sie auch als Verkehrsachse mit dem Auto, dem Rad und zu Fuß. Um die Aufenthalts- und Wohnqualität zu steigern, setzen wir uns für eine Lärmreduzierung, Luftreinhaltung und höhere Verkehrssicherheit ein. Denn zu Fuß Gehende und Radfahrende jeden Alters sollen sicher auf der Lux unterwegs sein können. Als konkrete Maßnahmen fordern wir:

  • Die Einführung von Tempo 30 als Lärmschutzmaßnahme
  • Umwandlung der rechten Fahrspur zu einem breiten Radfahrstreifen
  • Markierung eines Sicherheitsabstands zwischen Radstreifen und Parken, um "Dooring"-Unfälle zu verhindern
  • Beseitigung von Hindernissen und Barrieren für den Fußverkehr
  • Sichere Querungen und häufigere und längere Grünphasen für den Fußverkehr


Unser Newsletter – Eintragen und informiert bleiben


Endlich fertig: Unsere Bürgereingabe als Ergebnis der vier Werkstattgespräche

Am 15. November 2023 reichten wir unsere erarbeitete Bürgereingabe an die Geschäftsstelle für Anregungen und Beschwerden der Stadt Köln ein. In der Eingabe sind folgende neun Punkte aufgelistet, um die Verkehrssituation insbesondere für den Rad- und Fußverkehr auf der Lux zu verbessern. Die Punkte stammen aus den vier Werkstattgesprächen, welche wir im Laufe des Jahres 2023 veranstalteten und an denen insgesamt 60 Personen teilnahmen. Im Werkstattgespräch zum Thema Radverkehr nahmen 25 Personen teil. Wir möchten uns noch einmal für die gute Beteiligung und die konstruktiven Diskussionen und Gespräche bedanken! Die Ergebnisse der einzelnen Werkstattgespräche können unter dem Tab Aktuelles detaillierter nachgelesen werden.

  1. Systematisches Freiräumen der Gehwege
  2. Verdeutlichung und Neumarkierung und -beschilderung von bestehenden Ladezonen
  3. Erweiterung der Ladezonen südlich des Gürtels
  4. Ahnden des illegalen Gehwegparkens Lux / Klettenberggürtel
  5. Erweiterung des Fahrradparkens südlich des Gürtels
  6. Einrichtung von Sharing-Stationen der Mikromobilität
  7. Einrichtung von Lastenrad-Stellplätzen
  8. Bau von fest installierten Blitzern
  9. Punktuelle Ausbesserung des Asphalts zur Minderung des Sturzrisiko

 

Bereits über 60 Antragsteller:innen für verkehrslärmreduzierende Maßnahmen! Schon dabei?

 Am Samstag, den 20. August luden wir Anwohnende aus Sülz/Klettenberg und der Luxemburger Straße in das Weisshaus-Kino ein. Diesem Aufruf sind über 50 Personen gefolgt. Dort stellten wir uns als IG erstmals der Öffentlichkeit vor und sprachen über zahlreiche Themen rund um die Lux als Straße zum Wohnen, Ausgehen, Einkaufen und Aufenthalt. Einen genauen Bericht findet ihr im Menü unter Aktuelles. Wir fordern alle Anwohner:innen der Lux auf, gegen die hohe Verkehrslärmbelastung einen unverbindlichen Antrag für verkehrslärmreduzierende Maßnahmen bei der Stadt Köln zu stellen. Eine schnelle und effektive Maßnahme könnte bspw. die Einführung von Tempo 30 sein. Bitte informiert uns, wenn ihr einen Antrag gestellt habt. Den Download des Formulars findet ihr weiter unten:


Download Lärm-Antragsformular als Word- oder PDF-Datei: 

Zum Ausdrucken
Antrag_PDF.pdf (1.64MB)
Zum Ausdrucken
Antrag_PDF.pdf (1.64MB)
Zum digitalen Ausfüllen
Antrag Word_1.docx (1.58MB)
Zum digitalen Ausfüllen
Antrag Word_1.docx (1.58MB)